IT-Sicherheit

Hinweis: Zur besseren Übersicht lassen sich die Abschnitte durch Klick auf die jeweilige Überschrift ( > Thema...) auf- und zuklappen.

Datenschutz

Die eigenen persönlichen Daten schützen

Der richtige Umgang mit den persönlichen Daten, sowohl im Internet als auch im realen Leben, fällt vielen Kunden schwer.

Wir schärfen und schulen Ihr Bewusstsein, auf nichts (oder wenig) verzichten zu müssen und Risiken (Datenweitergabe, Werbung, ...) auszuschließen.

Belästigungen per Brief, Telefon und E-Mail, aber auch dem Identitätsdiebstahl kann man vorbeugen.

Persönliche Daten im Unternehmen oder Verein schützen

Datenschutz ist ein hohes Gut und eine umfangreiche zwingende Aufgabenstellung.

Anhand von Beispielen, Empfehlungen und Leitfäden unterstützen wir Sie, allen Anforderungen gerecht zu werden.
So lernen Sie, wie Datenschutz in der Verwaltung zu handhaben ist und wie das konkret umgesetzt werden muss.

Darüber hinaus kann ein spezialisierter Anwalt helfen, Ihr Unternehmen DSGVO-konform abzusichern.

Datensicherung

Sichern Sie regelmäßig Ihre Daten!

Nichts ist schlimmer, als eine getane Arbeit versehentlich zu löschen oder sie durch einen Computerausfall zu verlieren. Diese Dinge sind unwiederbringlich fort, die Arbeit war umsonst, der Ärger ist groß. Doch auch im Privatbereich können solche Verluste mehr als ärgerlich sein. Fotos, Briefe, Mails, Tabellen und vieles mehr sind Daten, die einen hohen Wert haben können, materiell und ideell. Um zu vermeiden, dass der Supergau passiert, sollten immer Sicherungskopien erstellt werden.

Denn Datenverlust passiert schneller, als einem lieb ist. Vielleicht löscht man aus Versehen die Datei oder das Programm. Vielleicht hat die Festplatte einen Defekt und stürzt ab. Oder der Computer fällt aufgrund eines Virenbefalls aus. Dabei hat man nicht nur die Mühe, den Computer wieder zum Laufen zu bringen, die wichtigen Daten sind auf immer verloren.

Wer jedoch Sicherungskopien anlegt, der hat alles richtig gemacht. Dazu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Die gängigsten sind die Daten auf CD, DVD, auf eine externe Festplatte oder auf einen USB-Stick zu speichern. Dabei können die alten Daten auch immer wieder gegen neu erstellte ersetzt werden. Durch eine Datensicherung hat man zudem einen direkten Vergleich zu einer früher gespeicherten Version und man kann die Daten auch in jedem anderen Computer verwenden, da die Datenträger einfach zu transportieren sind.

Haben Sie Fragen zur Datensicherung oder bereitet es Ihnen Probleme?
Fragen Sie uns von Ballmann IT wir helfen gerne weiter!

PC-Sicherheit mit Firewall, Updates, Virenschutz, ...

Angreifer sind ständig auf der Lauer, prüfen Ihre Systeme automatisch nach Sicherheitslücken.

Regelmäßig hören wir:
"Ich habe eh nichts zu verbergen oder bin kein interessantes Ziel."

Dazu müssen wir (leider) sagen:
Ein Automat unterscheidet nicht, wer angegriffen wird!

Wenn ein schlecht gesicherter Computer befallen/beschädigt wird, entsteht ein vermeidbarer Aufwand. Darüber hinaus hat auch der "uninteressanteste" Computer immer ein paar persönliche Daten, die besser nicht in falsche Hände gelangen.

Angegriffene Computer werden häufig gekapert, d.h. unbemerkt für kriminelle Zwecke missbraucht. So sind Ihre Daten vielleicht egal, die Rechenleistung wird aber gerne zweckentfremdet. Zum Nachteil anderer PC-Nutzer.

SCHUTZMASSNAHMEN

Ein guter und ausreichender Schutz muss nicht teuer sein, manche integrierte Lösung ist kostenfrei dabei, muss lediglich eingerichtet werden.

Firewall
Eine Firewall verhindert den unerlaubten Zugriff von außen. Router haben in der Regel eine Hardware-Firewall, was zusammen mit einer Software-Firewall (Windows-Programm) den bestmöglichen Schutz verspricht.

Updates
Veraltete Programme haben oft Sicherheitsmängel, so sollte regelmäßig geprüft werden, ob Aktualisierungen vorliegen. Auch eine Update-Automatik kann ausfallen und sollte immer wieder kontrolliert werden.

Virenschutz
Ein professioneller Virenschutz schützt vor schädlichen Inhalten und Programmen. Aktualisiert sich regelmäßig selbst und handelt lieber zu früh als zu spät.

Wir prüfen individuell, welche Sicherheitsmaßnahmen empfehlenswert sind und unterstützen Sie bei Einrichtung und Betrieb.

Mein Computer hat einen Virus, was tun?

Schalten Sie den Computer aus, damit schädliche Programme nichts mehr nach außen geben können und sich auch nicht mehr weiterkopieren.

Versuchen Sie einzuschätzen, wie das Problem angefangen hat und seit wann.
Melden Sie sich dann telefonisch bei uns

Durch ein paar Fragen und evtl. einem isolierten Zugriff versuchen wir Details herauszufinden und schlagen eine Lösung vor.

Ein Virenbefall kann harmlos und mit dem Löschen einer Datei erledigt sein, in anderen Fällen gibt es spezielle Werkzeuge um das System zu befreien. Im ungünstigsten Fall muss der Computer neu installiert werden. Eine Datensicherung (ohne virenbefallene Inhalte) ist meistens möglich.

Sicherheit und Vertraulichkeit durch Verschlüsselung

Bei den meisten Internet-Seiten (auch bei www.ballmann.it) ist die Verschlüsselung mittlerweile Standard. Die Verbindung zwischen Server und Client (Browser, z. B. Firefox) gilt somit als sicher. Erkennbar am Sperrschloss-Symbol in der Adresszeile ganz oben links und am Präfix https statt http.

E-Mails

Bei richtiger Einrichtung werden E-Mails mit verschlüsselter Verbindung vom Server abgerufen. Allerdings: Der Transportweg zwischen den Mail-Servern oder die Speicherung und Verarbeitung bei Ihrem Mail-Hosting-Anbieter kann lückenhaft abgesichert sein.

In der Praxis können vertrauliche E-Mails mit sensiblen Daten (z. B. Finanzdaten, Lohnabrechnung, ...) so verschlüsselt werden, dass nur Absender und Empfänger Kenntnis vom Inhalt nehmen können. Das Handling ist einfach, bedeutet aber etwas Mehraufwand. So macht es in der Regel Sinn, den normalen Schriftverkehr nicht besonders abzusichern.

Dateien und Medien

Einzelne Dateien können genauso verschlüsselt werden wie komplette Ordner und Medien (USB-Stick, Festplatte, ...).

Bei unberechtigtem Zugriff durch Mitarbeiter, aber auch bei einer Sicherheitslücke und einem Angriff von außen: Chiffrierte Daten sind ohne Werkzeuge und Zugangsdaten für Fremde nicht lesbar und somit wertlos.

Da die Ver-/Entschlüsselung dem Computer etwas Leistung abverlangt und jeweils Zugangsdaten nötig sind, beschränkt man sich in der Regel auf den Schutz besonders vertraulicher Daten.

Alternativ können auch komplette Datenträger, sogar die interne Festplatte inkl. aller direkten und indirekten persönlichen Daten (Internet-/Programme-Cache, ...), verschlüsselt werden. Dabei geht Geschwindigkeit verloren und bei einem technischen Problem kann man in der Regel keine Daten mehr retten. Durch entsprechend gute technische Ausstattung und regelmäßige Datensicherung können diese Nachteile auszugleichen sein.